Veröffentlicht am 01.06.2018

Grundsteuer auf Immobilien wird bis Ende 2019 überarbeitet

Das Bundesverfassungsgericht hat Anfang April sicher einige Immobilienbesitzer aufhorchen lassen: Die Grundsteuer, die Immobilienbesitzer jährlich zu entrichten haben, ist verfassungswidrig. Bis Ende 2019 muss die Politik eine Neuregelung gefunden haben, die ab dem Jahr 2025 gelten soll. Wie die Verfassungsrichter erklärten, seien vor allem die alten Einheitswerte unfair und führten zu "gravierenden und umfassenden Ungleichbehandlungen".

Wie die Neuregelung ausgestaltet wird, ist noch völlig offen, es ist allerdings zu befürchten, dass sie nicht vollständig kostenneutral für Immobilienbesitzer ausfallen wird.




Weitere beliebte Artikel auf hausverwaltung.net

Über den Wirtschaftsplan müssen alle Eigentümer entscheiden

Falls eine Eigentümergemeinschaft aus Untergemeinschaften besteht, so muss der Wirtschaftsplan allen Mitgliedern zur Abstimmung vorgelegt werden. Das ist auch dann der Fall, wenn...

Ihr gutes Recht: Kosten für Reparaturen in der Mietwohnung

Nicht selten kommt es zu Streitigkeiten zwischen Vermieter und Mieter, wenn die Fenster der Wohnung undicht sind oder der Wasserhahn im Badezimmer tropft. Der Schaden muss behoben und...

Nebenkostenabrechnung von A-Z: Aufzugskosten

Einmal in der Woche ist es für viele Familien so weit: Der Großeinkauf steht an. Gekauft wird alles, was für die nächsten Tage benötigt wird – je nach...